Liebe Mitglieder und Freunde der Gesellschaft,

30. März 2020

die Corona-Pandemie in Deutschland und Europa hat uns fest im Griff. Seit einer Woche gelten verschärfte Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, die mindestens bis  zum 20. April andauern werden. Wir sehen uns deshalb gezwungen, auch alle Veranstaltungen im Mai abzusagen, da die Art der Maßnahmen nach dem 20. April nicht absehbar sind. Vor allem unsere für den 7. Mai geplante große Veranstaltung mit Kooperationspartnern zum Thema „Ziemlich fremde Freunde“ müssen wir absagen, bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, denn das Thema wird uns nicht nur erhalten bleiben; es wird an Brisanz gewinnen. Zur Zeit hoffe ich noch, dass wir das Grillfest am 19. Juni retten können. Ich bin sicher, Sie haben für diese Entscheidungen Verständnis, und hoffe, daß wir unsere Aktivitäten so bald wie möglich wieder aufnehmen können. Aber wie sagt die Kanzlerin zu Recht?  Haben Sie Geduld! Und zwar jetzt!!

Gestatten Sie, dass ich Ihnen aus demselben Anlaß auch einen Aufruf des Institut Francais in Bonn weiterleite, das um Spenden dafür bittet, seine Arbeit weiterführen zu können. Das Institut Francais, das von einem privaten Verein getragen wird, ist unser engster und, wenn ich so sagen darf, natürlicher Kooperationspartner, an dessen Funktionsfähigkeit uns sehr gelegen ist.

Bleiben Sie gesund.

Beste Grüße,

Dr. Detlef Puhl
(Präsident)

Liebe Mitglieder und Freunde der Gesellschaft,

16. März 2020

die Entwicklungen bei der Corona-Epidemie in Deutschland und Europa überstürzen sich. Vorzeitig kam ich gestern aus Frankreich zurück und werde mich nun zwei Wochen lang zu Hause aufhalten.

Aus diesem gegebenen Anlaß muß ich Ihnen heute mitteilen, daß alle unsere Veranstaltungen mindestens bis Ende April abgesagt werden müssen. Sicher werden Sie dafür Verständnis haben. 

Über das weitere Vorgehen danach werde ich Sie umgehend informieren 

Beste Grüße,

Dr. Detlef Puhl
(Präsident)